2. Ma. - 1. Runde - Boules Club Buer

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

2. Ma. - 1. Runde

BCB Aktiv > BPV NRW Cup 2020

1. Runde der 2. Mannschaft im BPV NRW Cup 2020
Unserer 2. Mannschaft wurde Duisburg-Homberg 1 (Regionalligist) zugelost.

 
Team Gelsenkirchen-Buer 2                                                                           Team Duisburg-Homberg TV 1

Die 2. Mannschaft des BC Buer hat am Sonntag, 19. Juli 2020 im NRW-Cup des Boule- und Pétanque-Verbandes gegen einen zwei Klassen höher spielenden Gegner knapp verloren. Am Wetter hat es nicht gelegen, bei schönstem Sonnenschein und nicht zu hohen Temperaturen trat die 1. Mannschaft des Homberger TV (Regio-
nalligist) aus Duisburg gegen die 2. Mannschaft des Boules Club Buer (Bezirksklasse) an.

Man hätte meinen können, eine glasklare Sache für die 7 angereisten Duisburger*innen. Es wurden drei Runden gespielt: zunächst Tete-a-Tete, also je ein*e Spieler*in gegen ein*e andere*n. Alle 6 Partien auf dem „weißen Platz“ hinter dem Consol-Theater in Gelsenkirchen. Die BC Bueraner fingen auf ihrem Trainingsplatz gut an, während die Duisburger*innen zunächst Mühe hatten, sich an den Platz zu gewöhnen. Mit starken Schuss-
leistungen hielten sie sich aber immer wieder im Spiel. Aber auch die Bueraner schliefen nicht und konnten
immer wieder wertvolle Punkte erspielen, schließlich konnten beide Vereine je drei Partien für sich entscheiden, vier davon denkbar knapp. So stand es nach der ersten Runde unentschieden mit 6:6 Punkten.
      
Jetzt folgten die Doubletten, also "zwei gegen zwei", in der ersten Partie hatte Buer große Mühe zu seinem Spiel zu kommen, eine Auswechslung sollte die Wende bringen, aber dann ging dieses Spiel mit 7:13 an den Homberger TV.  In den beiden anderen Partien gab es ein zähes Ringen bis in der Mixte-Partie sich das Blatt wendete und der BC Buer 13:9 gewann. Fast kein Ende nahm die dritte Doublette es sah zunächst sehr gut für Homberg aus, aber die Gelsenkirchener steckten nicht auf und gewannen zum Schluss verdient mit 13:11.
So stand es nach den Doublettespielen nach Punkten 12:9 für die Bueraner. Aber die beiden Runden hatten viel Kraft gekostet: Ausgangslage vor der Runde "drei gegen drei": der BC Buer musste eins der beiden Spiele gewinnen, Homberg dagegen beide.

Es lief sehr gut an für die Duisburger*innen, sie gingen in beiden Spielen schnell in Führung, Gelsenkirchen versuchte mit Auswechslungen gegenzusteuern, aber am Ende wurden beide Partien für den BC Buer verloren, davon eine mit 2:13 deutlich.
Für den Duisburger Regionalligisten war der Tag spannender als vorgesehen, den Gelsenkirchenern bleibt der Trost fünf von elf Partien gewonnen zu haben und das gegen einen Gegner, der zwei Klassen höher spielt. Duisburg bedankte sich für die gute Atmosphäre und die freundliche Aufnahme (und das Weiterkommen in die nächste K.O.-Runde), für die der BC Buer gutes Gelingen wünschte.

 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü