Turnier 2018 - Boules Club Buer

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Turnier 2018

Pfingstturnier

33. Gelsenkirchener Stadtgartenturnier
Pfingstmontag, 21. Mai 2018

74 Teams verleiten dem Stadtgarten am Pfingstmontag ein französisches Flair.

Seit 33 Jahren ist der Gelsenkirchener Stadtgarten am Pfingstmontag das Ziel von Boule-Spielern aus Nah und Fern. Es fanden sich 74 Doubletten aus ganz Deutschland, Frankreich, Belgien und den Niederlanden ein. Strahlender Himmel und strahlende Gesichter, unsere "Präsidentin" Bärbel hatte alles im Griff - ihr Organisationsplan ging auf. Jedes BC-Buer-Mitglied hatte ihre Anweisungen zu den Vorbereitungen und zum Aufbau befolgt und so konnte das Turnier wieder mal ein voller Erfolg werden.

Durch die Spielergebnisse der ersten beiden Partien wurde die Teilnahme an den vier Turnieren A bis D festgelegt. Die mehrmaligen Sieger des Stadtgartenturniers (A-Turnier) Kamel Bourouba (Düsseldorf sur place) und William Riga (aus Belgien) mussten gegen ebenbürtige Gegner antreten. Das erste Spiel hatten sie verloren, das zweite gewonnen und somit den Einzug ins C-Turnier erreicht. Letztendlich gewannen sie dann mit deutlichen Siegen das C-Turnier. Auch andere Favoriten und Spieler des Nationalkaders konnten sich nicht für das A-Turnier qualifizieren. Ein Indiz für die Stärke des Starterfeldes.

Das B-Finale trugen Marinko Sirovic, Marcel Hoffrogge (beide BPC Essen Stadtgarten) und Sven Jäger (Rumkugler Kassel), Rolf Knabenschuh (BC Kassel) aus. Ein Spiel, dass bis zur letzten Sekunde spannend war. Sirovic/Hoffrogge gewannen 13:8.

Das A-Finale gewannen Toufik Faci (D´dorf sur place) / Minh Tran (Diaboulo Bochum) deutlich mit 13:1 gegen Chicho und Benny Rüenaufer (beide DO Westpark). Es trafen zwei Spitzenmannschaften aufeinander. Die wirklich hervorragenden Aktionen beider Teams wurden von dem sachkundigen Publikum durch Applaus reichlich gewürdigt. Obwohl Faci/Tran verdient gewonnen haben, das Ergebnis 13:1 spiegelt nicht die sehr gute Leistung von Chicho und Benny wieder. Es war eine Begegnung auf höchstem Niveau.

 


Die Sieger des 33. Gelsenkirchener Stadt-
gartenturniers Toufik Faci und Minh Tran präsentieren ihre Trophäen.


Die Zweiten im A-Turnier unseres 33. Gelsenkirchener Stadtgartenturniers Chicho und Benny Rüenaufer (Dortmund Westpark)

Im D-Turnier setzte sich das französische Doublette Célia Strappazzoni/Romain Deligny knapp und nach heftiger Gegenwehr mit 13:11 gegen die Lokalmatadoren Brigitte und Thomas Kersten vom Pétanque Club Balistique Gelsenkirchen durch. Ihr 1/4-Finale und 1/2 Finale gewannen die Sieger noch jeweils deutlich mit 13:1.


Für die früh ausgeschiedenen Teams wurde ein seperates Turnier (E-Turnier) organisiert. Hier starteten 22 Doubletten, die es vor-
zogen das wunderschöne Wetter und die tolle Spielstätte zu genießen, statt früh heimwärts zu fahren. Die Besten von ihnen wurden zum Schluss mit einigen Sach-
preisen belohnt.


Der wunderschöne Bouletag wurde gegen 20:00 Uhr mit Abschluss der Finalspiele beendet.
Auch im nächsten Jahr wird der Stadtgarten am Pfingstmontag wieder Schauplatz für dieses Highlight der Boule-Scene sein.


Ergebnisse der Finalspiele:

A-Finale:
Toufik Faki (Düsseldorf sur place) / Minh Tran (Diaboulo Bochum)
Chicho / Benny Rüenaufer (beide Dortmund Westpark)                                   13 : 1

B-Finale:
Marinko Sirovic (BPC Essen) / Marcel Hoffrogge (BPC Essen)
Sven Jäger (Rumkugler Kassel) / Rolf Knabenschuh (BC Kassel)                      13 : 8

C-Finale:
Kamel Bourouba (Düsseldorf sur place) / William Riga (Belgien)
Philipp Niermann / Marco Lonken (beide D´dorf sur place)                               13 : 4

D-Finale:
Celia Strappazzoni (3 Pontairtes – F), Romain Deligny (Etampes Sur Marne – F)
Brigitte Kersten / Thomas Kersten (beide Balistique Gelsenkirchen)                   13:11

Hier geht es zu den

               Ergebnisstabellen des

A-, B-, C- und D-Turniers

und hier kann man sich die Rangliste
des Grand Prix d´Allemagne ansehen.

Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü