Tàt 2021 - Boules Club Buer

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Tàt 2021

BCB Aktiv > Vereinsturniere

Vereinsmeisterschaft Tête-à-tête 2021
Am Sonntag, 19. September 2021 hieß es 1 gegen 1

Ziemlich pünktlich begann unsere Tat-Vereinsmeisterschaft um 11 Uhr. Bis dahin hatten Guido, Detlef und David als Turnierleiter die Teilnehmer ins Turnierprogramm auf unserem PC eingegeben und die Auslosung der 1. Runde vorgenommen. Mit 16 Teilnehmern war auch klar, dass wir nach genau 4 Spielrunden mit Schweizer System einen eindeutigen Gewinner haben werden.
Es stand noch die Frage im Raum, oder besser gesagt auf´m Platz, ob wir in abgegrenzten Bahnen spielen wollen. Eine Abstimmung ergab 9 zu 7 Stimmen gegen diesen Vorschlag.

So ging es also in die teils spannenden und umkämpften Boulespiele. Welcher Spieler würde sich wohl durchsetzen und in allen 4 Runden die ersehnten 13 Punkte erreichen?






Nach 3 Runden standen dann, oh Wunder, die beiden Spieler, welche bis dahin als einzige
3 Siege auf ihrem Konto hatten fest. Dies waren Armin und Peter, welche nun im Finalspiel um den Siegerpokal boulen würden. Für alle anderen ging es in der anstehenden 4. Runde immer noch um gute Platzierungen.

  und wer bekommt den Frauen-Pokal?




Zum Finale:   Es schien für Armin eine eindeutige Sache zu werden; nach kurzer Zeit lag er schon 9:1 vorne. Doch Peter schaffe es seine Leistung zu steigern. Armin legte schon ziemlich eng an die Sau, aber Peter konnte fast immer eine oder 2 bis 3 Kugeln noch besser legen.
Unsere Mitglieder sahen nun eine sehr spannende Partie und so ging Peter dann auch in Führung. Beim Stand von 11:10 lag dann ein weiterer Punkt für Peter am Schweinchen und er hatte noch eine Kugel. Armin hatte es wieder mal sehr eng gemacht - zum Glück für ihn denn Peter gelang es nicht mit seiner letzten Kugel die 13 reinzulegen.

Neuer Spielstand also 12:10 für Peter, welcher nun wiederum die Sau und seine erste Kugel warf - diesmal eine "nicht so Gute". Armin konnte seine erste Kugel etwa 20 bis 30 Zentimeter nah an die Sau legen.
Peter verlegte zu seinem Leidwesen auch seine 2. und 3. Kugel und so nutzte Armin die Gunst der Stunde um die 12 und die 13 dazu zu legen.
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH nicht nur an den Sieger, auch Peter hat eine hervorragende Leistung geboten.





Die "rote Laterne" in Form eines      Den 3. Platz erreichte David
Glücksschweinchens bekam Detlef


Vizemeister: Peter                          Vereinsmeister Tat: Armin


... und nicht zu vergessen, die
beste weibliche Teilnehmerin
unserer Meisterschaft:  Nicole
Sie erhielt den wahrscheinlich schönsten Pokal der Welt.







                  Hier ist die Endrangliste                          Rückblick zur VM-Tat 2020


Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü